JOAQUÍN SOROLLA – Ausstellung

Im Jahr 2011 war ich in Paris. U. a. wollte ich in der Orangerie die wunderbaren Bilder von Claude Monets Seerosenteich anschauen, die einen in zwei großen ovalen, eigens für ihn geschaffenen Räumen in ihren Sog ziehen. Im Untergeschoss war eine Ausstellung über die spanischen und italienischen Impressionisten. Darunter waren zwei Spanier die mich besonders nachhaltig beeindruckten: Joaquim Mir und Joaquín Sorolla. Beide Künstler haben die Gabe, das von ihnen Gemalte mit einem unglaublichen Licht zu erfüllen, die Bilder wahrlich zum Leuchten zu bringen. Als ich erfahren hatte, dass es in München eine große Sorolla-Ausstellung gibt war klar, dass ich dorthin reise, um die Kunstwerke zu sehen.

Sie sind noch bis zum 3. Juli 2016, in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München, zu bewundern. Mehr ()

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s